Es misst und blitzt der Super-Blitz zwei Sünden gleich auf einen Sitz!

Die neuen Super-BlitzerMit diesem Reim hätte vielleicht Loriot den vierten sog. „Super–Blitzer“ in Augsburg kommentiert. Diese ca. 100.000 Euro teuren hochmodernen Geräte dienen der kombinierten digitalen Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung und sind vollgestopft mit modernster digitaler Technik. Während die insgesamt sieben analogen Rotlicht–Blitzer weder über eine automatische Blendeneinstellung, noch über digitale Bildgebung verfügen, sollten diese modernen Geräte in Zukunft Bilder von deutlich besserer Qualität und höherer Beweiskraft liefern. Eine neue Dimension im Kampf um mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Mit Hightech-Säulen gegen Raser und Rotlichtsünder zugleich

An nachfolgenden Standorten sind die Hightech–Säulen nunmehr im Einsatz:

  • Kreuzung Chippenham-Ring / Augsburger Straße (sog. „Segmüller–Kreuzung“)
  • Kreuzung Friedberger Straße / Ecke Sanderstraße
  • Kreuzung Inverness-Allee / Hofrat-Röhrer–Straße
  • Kreuzung Schaezlerstraße / Ecke Frölichstraße

Während der Super–Blitzer bei unserer Augsburger Kanzlei um die Ecke das analoge Gerät ersetzte, bleiben die übrigen sechs analogen Rotlichtüberwachungsgeräte vorerst noch im Betrieb.

Diese Verkehrsüberwachungsgeräte neuester Generation werden aktuell überall in Deutschland aufgestellt. Bei einer gelben Ampel zukünftig noch schnell aufs Gas zu treten, ist nun wegen der Doppelfunktion der neuartigen Geräte eine ebenso schlechte wie teure Idee: Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 bis 25 km/h beträgt die Geldbuße 80,00 €, bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 bis 30 km/h bereits 100,00 €. In beiden Fällen wird jeweils ein Punkt ins Fahreignungsregister eingetragen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 bis 40 km/h beträgt die Geldbuße bereits 160,00 €, es werden zwei Punkte ins Fahreignungsregister eingetragen und ein Regelfahrverbot von einem Monat verhängt. Hat dabei die Ampel auch schon auf rot geschaltet, wird es noch teurer.

Udo Reissner
Strafverteidiger, Fachanwalt für Verkehrsrecht,
ADAC-Vertragsanwalt, SCHWACKE-Vertragsanwalt
Ich berate und vertrete Mandanten speziell auch bei Themen wie Bußgeldbescheide und Straßenverkehrsstrafrecht.
 

Udo Reissner ist Mitglied Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen AnwaltVerein Udo Reissner ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins Udo Reissner ist ADAC-Vertragsanwalt (für den Raum Starnberg) Udo Reissner ist Schwacke-Vertragsanwalt


Hier finden Sie weitere Informationen zum Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht

Fachanwalt Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht
Strafverteidiger in Verkehrsstrafsachen
Ordnungswidrigkeiten und Bußgeld
Fahrverbot, Fahrerlaubnis-Entzug und MPU
EU-Fahrerlaubnis
Punktesystem: Das neue Fahreignungsregister
7/24-Strafverteidiger-Notdienst: Tel. 01 60 / 963 825 41. Sofort-Kontakt statt voreiliger Aussagen!
Aktuelle Urteile
Blog Verkehrsrecht / Fahrerlaubnisrecht
Pressemeldungen Verkehrsrecht / Fahrerlaubnisrecht

 

Comments are closed.
Letzte Blog-Beiträge

Schock-Video: Handy am Steuer

Erst lustig, dann der Schock. Verkehrssicherheits-Spot aus Südafrika wird zum Viral-Hit. (Meedia.de vom 19.07.19) Der deutsche Gesetzgeber bestraft ...

weiterlesen

Arbeitsrecht: Fristlose Kündigung wegen Beleidigung

Was in sozialen Netzwerken häufig als gegeben akzeptiert wird und ungeahndet bleibt, kann im Arbeitsleben böse arbeitsrechtliche ...

weiterlesen

Wir verlosen 2 x 2 Tickets zum Spiel FCA : BVB am 13. Mai 2017 in Augsburg

Am 30. Spieltag der Bundesliga (21.-23. April) liegt unsere Kanzlei auf Platz 1 im lokalen Google Suchergebnis ...

weiterlesen

Es misst und blitzt der Super-Blitz zwei Sünden gleich auf einen Sitz!

Mit diesem Reim hätte vielleicht Loriot den vierten sog. „Super–Blitzer“ in Augsburg kommentiert. Diese ca. 100.000 Euro ...

weiterlesen

Vernehmungstaktik: Was nicht passt, wird passend gemacht

Immer wieder und nimmer müde predige ich neben zahlreichen anderen und erfahrenen Strafverteidigern geradezu gebetsmühlenartig die Verhaltensregeln ...

weiterlesen

Patientenverfügung – dringende Überprüfung erforderlich

Neuer BGH-Beschluss zur Voraussetzung der Wirksamkeit. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem jetzt veröffentlichten Beschluss vom 06.07.2016 unter ...

weiterlesen

Bericht vom 55. Deutschen Verkehrsgerichtstag 2017 in Goslar

Die geballte anwaltliche Verkehrsrechts-Kompetenz versammelte sich vom 25. bis 27. Januar 2017 in Goslar zum 55. Deutschen ...

weiterlesen